Logo TRIFT

Koordination

Logo EU-Geschäftsstelle
EU-Geschäftsstelle der Bezirksregierung Köln
Deutschland

Partner

Logo CCI Gabrovo
Chamber of Commerce and Industry
Gabrovo, Bulgarien
 

Logo Burgårdens Utbildningscentrum
Burgårdens Utbildningscentrum
Göteborg, Schweden
 

Logo HECI St. Etienne
Saint Louis - Sainte Barbe
St. Etienne, Frankreich
 

Logo The Manchester College
The Manchester College
Manchester, Vereinigtes Königreich

Photo Collage

Work Package 3: Bestimmen von Lerneinheiten für die Mobilitätsmaßnahmen

Ziele

Bestimmung von einer oder mehreren Lerneinheiten, um das Modell der Kompetenzmatrix nach VQTS durch Austauschmaßnahmen praktisch zu überprüfen. Diese Lerneinheiten werden auf dem dritten Meeting festgelegt.
'Lerneinheit' meint hierbei eine sinnvolle Kombination von einer oder mehr Kompetenzen auf bestimmten Kompetenzentwicklungsstufen der Kompetenzmatrix, welche in allen Partnerländern Teil der beruflichen Ausbildung ist. Dies setzt auch voraus, dass die die Kompetenzen in allen Partnerländern gleich verstanden werden.
Die Lerneinheit(en) werden ebenfalls definiert, um einheitliche und europaweite Prüfungsprozeduren, die sich auf die Kompetenzmatrix beziehen, in einem weiteren Schritt des Projektes zu erproben (s. Work Package 5).
Die Frage, ob alle Auszubildenden ihre Auslandspraktika in den Partnerländern (s. Work Package 6) in einer Lerneinheit absolvieren werden oder zwischen zwei oder mehreren vorgegebenen Lerneinheiten auswählen können, wird im Verlauf der Arbeit an diesem Work Package geklärt werden.
Es ist ebenso geplant, die Integration dieser Lerneinheit(en) in das ECVET-System zu diskutieren und Empfehlungen zu ihrer Einordnung zu entwickeln.

Beschreibung der Aktivitäten

Die formalen Regularien der Lerneinheiten und der dazugehörigen Auslandspraktika werden beschrieben (wie lang die Praktika dauern sollen, welche Partnerländer beteiligt sind, wann im Jahr etc.).

Die Lerneinheiten sollten:

Die Partner werden über die Einordnung dieser Lerneinheit in das ECVET-System diskutieren ebenso wie über die mögliche Bepunktung. Sie werden entsprechende Empfehlungen entwickeln.

Resultat(e)

Lerneinheit(en) für das Austauschprogramm zusammen mit der Beschreibung der Arbeitsfelder für die Auslandspraktika und den zu erwerbenden Kompetenzen (bezogen auf die Kompetenzmatrix).

PDF-Download:

Strukturportfolio PlanStrukturportfolio Plan KontaktformularKontaktformular BewerbungBewerbung TRIFT Questionnaire TRANSTRIFT Questionnaire TRANS UnternehmensprofilUnternehmensprofil Ziele für das PraktikumZiele für das Praktikum

Lifelong Learning Programme

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

In Zusammenarbeit mit
Uni Koeln Logo BIAT Logo
Beteiligte Schulen
BK Bergisch Land Logo BK Herzogenrath Logo
© 2011 TRIFT - Impressum